Bestseller und Leseempfehlungen der Woche….

Alexander Gorkow: Hotel Laguna

P. C. Cast: Moon Chosen

Ausleihfrist: 4 Wochen

Ausleihgebühr: 2 €

Advertisements
Veröffentlicht unter Bestseller | Kommentar hinterlassen

Safeta Obhodjas liest und diskutiert

Lange Schatten unserer Mütter

Veröffentlicht unter Literatur, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Bestseller und Leseempfehlungen der Woche….

Sven Regener: Wiener Strasse

Peter Wohlleben: Das geheime Netzwerk der Natur

Kerstin Gier: Wolkenschloss

Thomas Hesse / Renate Wirth: Der Storch

Ausleihfrist: 4 Wochen

Ausleihgebühr: 2 €

Veröffentlicht unter Bestseller | Kommentar hinterlassen

Vorlesezeit in der Mediathek Kamp-Lintfort – Unbedingt anmelden!

Veröffentlicht am 11. Oktober 2017 von LesART: ↓
„Lesestart“ ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das Familien mit kleinen Kindern von Anfang an bis zu ihrem Eintritt in die Schule begleitet und aus drei aufeinander aufbauenden Phasen besteht. In Kamp-Lintfort erhalten drei- bis vierjährige Kinder bei ihrem ersten Besuch in der Mediathek von der Stiftung Lesen zur Verfügung gestellte kostenfreie Materialien mit einem altersgerechten Buch sowie einem Ratgeber mit Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen im Familienalltag.

Der Verein LesART Kamp-Lintfort e.V. unterstützt das Projekt außerdem durch regelmäßige Vorleseangebote. Vier Vorlesepatinnen lesen in der Mediathek vor: Einmal im Monat sind mittwochs die Babys mit ihren Eltern eingeladen, am dritten Freitag im Monat, 16 Uhr, gibt es für die drei- und vierjährigen ein kleines Bilderbuchkino und vierzehntägig wird für die Vor- und Grundschulkinder ein Bilderbuch durch eine Bastel- und Spielaktion lebendig erlebbar. Am nächsten Freitag, 13.10.2017, 16 Uhr, liest Ulla Kosters das Buch „Der Müllmaharadscha“ vor. Anschließend wird aus Verpackungsmüll ein Schatz gebastelt.

Oft kommen Kinder spontan mit ihren Eltern zu den Vorleseaktionen vorbei. Doch die Vorlesepaten bereiten die Bastel- und Spielaktion vor und brauchen dringend die Zahl der teilnehmenden Kinder bis um 18 Uhr am Vorabend.

Für alle Angebote sind Anmeldungen unbedingt erforderlich.

Anmeldungen sind persönlich, telefonisch oder per E-Mail an die Mediathek möglich.

Kontakt: Mediathek Kamp-Lintfort
Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: 14:30-18 Uhr, Di, Do, Sa: 10-13 Uhr
Telefon-Nr.: 02842/92795-0
E-Mail: mediathek@kamp-lintfort.de

Veröffentlicht unter Kinderbücherei, LesART Kamp-Lintfort e.V., Veranstaltung, Vorlesen | Kommentar hinterlassen

Bestseller und Leseempfehlungen der Woche….

Dan Brown: Origin

Ausleihfrist: 4 Wochen

Ausleihgebühr: 2 €

Veröffentlicht unter Bestseller | Kommentar hinterlassen

Eventbericht Connichi 2017 – Manga, Anime und Nudelsuppe in Kassel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vom 22.09. bis zum 24.09.2017 fand dieses Jahr wieder eine der größten Anime und Manga Messen Deutschlands statt mit mehr als 26.000 Besuchern. Die Connichi ist eine ehrenamtlich organisierte Veranstaltung mit den Schwerpunkten auf Anime, Manga und japanischer Populär- und Jugendkultur und erfüllte drei Tage lang die Herzen der Anime-, Manga- und Cosplayfans mit mehr als nur Nudelsuppe. Der Kongress-Palais in Kassel war wieder bunt gefärbt durch die Massen an Cosplayern, bei deren Kostümen es an Fantasie nicht mangelte. Die kulturelle Vielfalt der Merchandise-Stände, wo man nicht nur die Ware des modernen Japans, in Form von riesigen Plüsch- hamstern, Sammlerfiguren, exotische Süßigkeiten und Cosplay- & Lolitaoutfits bestaunen konnte, sondern auch wunderschöne handgefertigte Reisschüsseln, Fächer und Keramik-Glückskatzen das Portemonnaie erleichterten. Doch es waren auch junge Künstler vor Ort, die ihren selbst designten Schmuck oder ihre eigenen Bilder präsentierten. Die wichtigsten Manga- und Animeverlage (Tokyopop, Kaze, Peppermint-Anime u.v.m.) aus ganz Deutschland waren vertreten und präsentierten ihre neueste lizenzierte Ware aus Japan, die sie nun auch zu uns nach Deutschland holen konnten. Kulinarisch konnte man zwischen japanischen Crêpes, gefüllt mit Kuchen, Eis und Sahne und grüner Matscha Zuckerwatte wählen. Viele Ehrengäste aus Japan und Deutschland, wie z.B. die deutsche Mangaka Nana Yaa (deren Autogramm zu ihrem neusten Werk ,,Goldfisch“ nun auch bei uns in der Mediathek hängt), war eine unter vielen besonderen Gästen. Bei diesen Konnten Fans ein Autogramm erhaschen.9

Das Angebot war so groß und vielfältig, dass man oft nicht wusste, ob man zu den Vortrag zum Ergründen des japanischen Humors geht, oder zu den vielen Videospielwettbewerben z.B. zu Tekken 7 beitreten sollte oder das wilde Konzert von der japanischen J-Rock Band Mardelas ansieht. Die verschiedenen Workshops, Showacts, Vorträge und Anime Kinos sorgten für viel Abwechslung. Für zwischendurch hatte man die Möglichkeit sich als Cosplayer in den aufwendig gemachten Kostümen zu präsentieren, selbst zu fotografieren, den Gamesroom zu besuchen oder eine Runde ,,Go“ (traditionelles japanisches Brettspiel) sowie die angesagten Kartenspiele ,,Schwarz & Weiss“ und ,,Yu-Gi-Oh“ auszuprobieren. Zudem gab es noch den, wie jedes Jahr sehr beliebten, Nudelsuppenschlürfwettbewerb, Poetry-Slam und die Connichi-Disko. Allseits beliebt waren auch diverse Diskussionsrunden zu den aktuellen japanischen Trends, Perückenpflege- und Zeichenkurse. Ein Höhepunkt, den ich zum Schluss noch erwähnen möchte, war die Connichi Matsuri. Hier wurde ein traditionelles japanisches Straßenfest nachgebildet mit bunten Laternen, Fuchmasken, diversen Spielen und Kimonoanprobe. Das Highlight war dann das passende Feuerwerk am Abend.

Nach so einem Event kommt man doch glücklich aber erschöpft wieder nach Hause mit vielen neuen Eindrücken und Anregungen. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr mit der Connichi 2018!

 

Veröffentlicht unter Event Außerhalb | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wachsfarbenes – neue Ausstellung zu einer besonderen Art von Kunst

Enkaustik von Künstler Silvan Olzog in der Mediathek Kamp-Lintfort

Silvan Olzog, freischaffender Künstler aus Moers, schuf seine ersten künstlerischen Arbeiten in den 80ern mit Ölmalerei. In den Jahren danach erarbeitete er sich Kenntnisse mit den Materialien Pastell, Acryl, Aquarell und Enkaustik. Dieser besonderen Kunsttechnik ist er bis heute „verfallen“. Mit heißem Wachs und einer Art Bügeleisen entstehen Bilder, die in ihrem Ergebnis stark vom zufälligen Verlauf der Wachsfarben bestimmt sind. Zum Anderen gibt es eine große Auswahl an Arbeitsmitteln, mit denen unterschiedlichste Effekte herausgearbeitet werden können. Die Brillianz im Ausdruck, aber auch die Empfindlichkeit des Unfertigen, das durch kleinste Bewegungen grundlegende Änderungen erfahren kann, faszinieren ihn an dieser Technik. Mit jedem neuen Arbeitsschritt wird der alte Farbauftrag wieder verflüssigt und damit verändert. All diese Eigenschaften haben zur Folge, dass eine Reproduktion von Enkaustikbildern praktisch unmöglich ist. Jedes Bild ist ein Unikat.

In Kamp-Lintfort sind nun einige seiner Enkaustik-Bilder in der Ausstellung „Wachsfarbenes“ vom 02.10. bis 30.10.2017 während der Öffnungszeiten der Mediathek, Freiherr-vom-Stein-Str. 26, zu sehen.

Außerdem bietet Silvan Olzog auch Workshops zum Erlernen der Enkaustik-Kunst im Seniorenbüro der Stadt Moers an. Hier sind die Workshop-Termine 2017:

Samstag, 14.10., 10 – 13 Uhr – Gebühr: 15,- € zzgl. Materialkosten, Thema: Enkaustic für Fortgeschrittene

Samstag, 11.11., 10 – 13 Uhr – Gebühr: 15,- €, Thema: Adventliches Kartenbasteln.

Maximale Teilnehmerzahl: 6 Personen

Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldungen unter Tel. 02841 73596

 

Veröffentlicht unter Ausstellung | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen