Vorlesetag – an vielen Orten in Kamp-Lintfort

Am Freitag , 18.11.2016,  findet der 13. bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen statt. Stadtbücherei und LesART Kamp-Lintfort hatten bereits in  jedem Jahr mit besonderen Vorleseaktionen am Vorlesetag  teilgenommen.

In diesem Jahr setzen zwölf bekannte Persönlichkeiten aus Kamp-Lintfort  ein Zeichen für das Lesen. Sie bieten eine Vorlesestunde an ihrem Arbeitsplatz oder an einem besonderen Ort ihrer Zuständigkeit.

Bürgermeister Professor Christoph Landscheidt eröffnet an dem Tag mit seiner Lesung um 9:00 Uhr in der Stadtbücherei den Vorlesereigen. In der Flüchtlingsunterkunft , Wilhelmstraße 103, wird um 9:00 Uhr der erste Beigeordnete der Stadt Dr. Christoph Müllmann als Sozialdezernent eine 3. Klasse der Grundschule am Niersenberg empfangen und damit zeigen, dass auch die Versorgung der Flüchtlinge in Kamp-Lintfort zu seinen Aufgaben zählt. Welche vielfältigen Aufgaben ein Politiker hat zeigt Rene Schneider, MdL und Ratsmitglied, in dem er im Ratssaal eine Geschichte liest, die zeigt, dass durch Toleranz  unterschiedlichste Lebensformen in einer Stadt möglich sind.

Zur gleichen Zeit liest in der Feuerwache der dortige Leiter Michael RademacherFeuerwehrgeschichten. Um 9 Uhr startet in der Hochschule Rhein-Waal die Vorlesestunde des Hochschulprofessors Dr. Frank Zimmer, während auf dem Biolandhof Frohnenbruch in Hoerstgen Bärbel Bird Geschichten vom kleinen Raben Socke zum besten gibt. Rainer Ullrich, Filialleiter der Sparkasse Duisburg in Kamp-Lintfort, liest die Geschichte von den Männchen im Geldautomat in der Kassenhalle des Geschäftszentrums. Im Museum Kloster Kamp öffnet um 9 Uhr Dr. Peter Hahnen, Leiter des geistlich-kulturellen Zentrums, die Schatzkammer und berichtet mit dem „Schatz unterm Kloster“ über die lange Geschichte des Ortes.  Auch Andreas Kaudelka hat ein Buch gefunden, was abenteuerlich darstellt, welche Aufgaben er als Geschäftsstellenleiter der Stadtwerke Kamp-Lintfort zu bewältigen hat. Mit dem “ kleinen Umweltschreck“ erleben die Kinder der dritten Jahrgänge der Ebertschule dort den Wasserkreislauf. Im Verwaltungsgebäude der LiNEG,  In der schönen Villa an der Friedrich-Heinrich-Straße , liest Vorstand Karl-Heinz Brandt Kindern der Grundschule am Pappelsee ebenfalls eine Geschichte über das Wasser vor. 

Auch am Nachmittag wird in der Stadtbücherei Birgit Kames eine Bilderbuchgeschichte mit ihrer Stimme Leben geben. Und los geht das Abenteuer. Zu dieser Veranstaltung können sich noch Kinder anmelden.

Am Abend lädt LesART gemeinsam mit der Stadtbücherei zum letzten Mal zu einer Thrillerlesung  in die Stadtbücherei am Rathausplatz. Horst Eckert liest aus seinem spannenden Thriller „Die Wolfsspinne“. Karten gibt es im Vorverkauf für 5 Euro in der Buchhandlung am Rathaus, jetzt auf der Moerser Straße 239.  Alle anderen Lesungen sind kostenlos, allerdings ist immer eine Anmeldung erforderlich.

Advertisements

Über Mediathek Kamp-Lintfort

Eröffnung am 04.03.2017
Dieser Beitrag wurde unter Kinderbücherei, LesART Kamp-Lintfort e.V., Sprachförderung, Veranstaltung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s