Unterwegs auf Lintforts Straßen – eine literarische Straßenkarte

Wollten Sie nicht schon immer mal wissen, wie die Straße, in der Sie geboren sind oder in der Sie wohnen, zu ihrem Namen gekommen ist und was es dort Besonderes gibt?

Kamp-Lintfort hat über 310 Straßen und Wege, die ihre Geschichte und ihre Geschichten haben – vom „Abteiplatz“ bis „Zum Niepmannhof“.

Der Verein Niederrhein, Ortsverband Kamp-Lintfort e. V. präsentierte vor knapp einem Jahr sein neues Buch „Wege und Straßen in Kamp-Lintfort und ihre Geschichte“ in den Vereinsräumen im Diesterwegforum auf der Vinnstraße der Öffentlichkeit. Es ist das nunmehr siebte Buch zur Stadtgeschichte, das der Verein Niederrhein herausgegeben hat. 

Ehrenmitglied Marga Schneppenheim, die dem Ortsverband seit über 50 Jahren angehört, hat zehn Jahre lang, in zum Teil mühevoller Kleinarbeit Wissenswertes und Geschichtliches zu Kamp-Lintforter Straßen und Wegen zusammengetragen.

Der Autorin war es dabei wichtig herauszufinden, woher der Name kommt und ob es irgendwelche Besonderheiten in dieser oder zu dieser Straße gibt.

Gerade in den letzten Jahren haben sich in Kamp-Lintfort eine Reihe von Wohnvierteln erweitert oder sind gar neu entstanden. All das machte es immer wieder erforderlich, Neues aufzunehmen und zu berücksichtigen. Dabei war es Frau Schneppenheim immer wichtig, Hinweisen zu folgen und Beweise für die Richtigkeit von Behauptungen zu finden. „Gerüchten“ oder im Volksmund erzählte Geschichten, wie einzelne Straßen zu ihrem Namen kamen, schenkte sie erst dann Glauben, wenn diese sich als wahr herausstellten und sie schriftliche Beweise fand, ansonsten fanden sie keinen Zugang zu ihrem Buch.

Mittlerweile ist das Buch so gut wie ausverkauft.

Dieser Erfolg hat die Vorleser und Vorleserinnen vom Verein Niederrhein und vom Verein LesArt zu einer Lesung besonderer Art inspiriert.

Hierbei dürfen und sollen die Besucher und Besucherinnen sich einbringen. Auf Zuruf erfährt nämlich jeder, Wissenswertes zu „seiner“ oder „ihrer“ Straße. Abgerundet wird diese Lesung mit Geschichten, Fabeln und Märchen, die mit der Namensgebung der unterschiedlichen Wohngebiete in Verbindung stehen könnten.

Die Lesung findet am Samstag, den 24.10.2015 um 19.00 Uhr in den Räumen der Volkshochschule auf der Vinnstr. 40 in Kamp-Lintfort statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Um telefonische Platzreservierung wird gebeten., Tel.: 02841- 201-565

DSCI0002_2

Advertisements

Über Mediathek Kamp-Lintfort

Eröffnung am 04.03.2017
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s