Wir4 werden immer mehr

“ … die Städte Moers, Kamp-Lintfort, Rheinberg und Neukirchen-Vluyn pflegen seit 2009 ein gemeinsames Onleihe Portal: Unter dem Namen wir4-Onleihe bieten die Stadtbibliotheken den 200.000 Einwohnern in unseren Städten auf einer gemeinsamen Plattform den zeitlich befristeten Downlowd von e-Medien an.
Partner dieses Angebotes ist wie bei fast allen öffentlichen Bibliotheken die DiViBib GmbH, eine Tochtergesellschaft der ekz.

Die wir4-Onleihe ist für die vier Stadtbibliotheken ein ergänzendes Angebot zu den realen Bibliotheksstandorten mit ihren Medien, den Kommunikations- und Bildungsanreizen. Die Nutzungsbedingungen unserer „fünften“, virtuellen Bibliothek, sind unabhängig vom Wohnort über die Stadtgrenzen hinweg für alle Kunden gleich gestaltet worden. Durch die gemeinsame Plattform steht allen Kunden ein größeres Angebot zur Verfügung.
Einzeln und aus eigenen Ressourcen hätte keine der Stadtbibliotheken in die Onleihe einsteigen können. In den letzten zwei Jahren erhielten wir mehrmals Anfragen aus anderen Bibliotheken, ob eine Beteiligung an unserem Verbund möglich sei.DSCI0004

Nach drei Jahren im Verbund, dessen Name „wir4-Onleihe“ sich an die gemeinsame Wirtschaftsförderung der vier beteiligten Städte anlehnt, haben wir uns entschlossen haben, den Kreis zu vergrößern. Unser Ziel ist es dabei vor allem, das Angebot der Onleihe für die Kunden zu erweitern. Durch einen größeren Verbund, ähnlich der Onleihe Ruhr, die gerade im östlichen Ruhrgebiet gestartet ist, möchten wir dabei die finanzielle Belastung der einzelnen Kommune gering halten…“ 

Dies ist ein Auszug aus der ersten E-Mail im September 2012 an die Bibliotheken des KRZN-Verbundes, sich unserer wir4-Onleihe anzuschließen, um gemeinsam noch besser zu werden. Es gab ein großes Echo und wir4 hat für die nächsten zwei Jahre  11 weitere Bibliotheken zur Erweiterung des Verbundes gewonnen, um so für seine Kundinnen und Kunden ein größeres Angebot bereithalten zu können und darüber hinaus die finanzielle und personelle Belastung auf mehrere Bibliotheken zu verteilen. Der neue Name des Verbundes lautet gemäß Beschluss der Sitzung vom 24.01.2013 „Onleihe Niederrhein“. 

Neben den ursprünglichen vier teilnehmenden Bibliotheken werden ab dem Jahr 2013 folgende Bibliotheken den Verbund erweitern: 

Dormagen , Emmerich, Goch, Kleve, Nettetal, Rees, Tönisvorst und Viersen

(Die Stadtbibliotheken Kempen, Willich und Wesel haben für 2014 ihre verbindliche Zusage gegeben.)

Die Erfahrungen des Verbunds sowie anderer Bibliotheken in den vorangegangenen Jahren haben gezeigt, dass Marketing und WEb-Auftritt  von großer Bedeutung sind. Also sollen mit dem Beitritt der neuen Bibliotheken die bisherigen Werbemaßnahmen sowie der Internetauftritt des alten Verbundes grundlegend überarbeitet werden. Bleibt uns also treu, es wird immer mehr, was ihr hier „downloaden“ könnt. Freut Euch außerdem auf ein neues Design der virtuellen Zweigstelle.

Advertisements

Über Mediathek Kamp-Lintfort

Eröffnung am 04.03.2017
Dieser Beitrag wurde unter Onleihe Niederrhein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wir4 werden immer mehr

  1. Friedrich Stermann schreibt:

    gehören die alle zum Niederrhein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s