Betriebsferien im Bistro26 vom 17. bis 30. Juli

Das Bistro26 in der Mediathek hat von Montag 17.07. bis Sonntag 30.07.2017 Betriebsferien. Die Mitarbeiter führen  sonst Aufsicht im Foyer , wenn die übrige Mediathek noch nicht geöffnet hat. Daher wird der Zutritt zum Medienfoyer auch nur während der gesamten Öffnungszeiten der Mediathek in den nächsten zwei Wochen möglich sein.

Wichtig! Auch die Bücher im Sommerleseclub können nur während dieser Zeiten ausgeliehen und zurück gegeben werden. Das gilt für die gesamte Zeit der Sommerferien.

 

 

Veröffentlicht unter Über unser Team, SommerLeseClub | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Bestseller-Angebot im Wandel

Der aufmerksame Leser wird es vielleicht schon entdeckt haben: Das Bestseller-Angebot von LesART ist weiterhin im Wandel.

Bisher haben wir populäre Bestseller (z.B. der Spiegel-Liste) angeboten, die gegen eine Gebühr von 2 Euro entliehen werden konnten. Nun hat der Verein LesART in Kooperation mit der Buchhandlung am Rathaus und der Mediathek ein neues Angebot geschaffen: Anstelle eines reinen Bestseller-Angebot nach Verkaufszahlen finden unsere Leser nun Leseempfehlungen der Buchhandlung am Rathaus aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch sowie Kinder-und Jugendliteratur.

„Das kleine Buch vom Gartenglück am Niederrhein“ – so lautet eine der Leseempfehlungen der Buchhändlerinnen. Fotos von sattem Grün und farbenfrohen Blumen werden hier mit kurzen, oft lyrischen Texten ergänzt. Oder auch „Ausstieg ins Leben“, die Geschichte des Duisburgers Konja Simon Rohde, der in seiner eindrucksvollen Autobiographie erzählt, wie er sich aus der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas gelöst und ein neues Leben begonnen hat. Daneben gibt es, nach wie vor, auch populäre (Bestseller-)Romane wie etwa das „Bretonische Leuchten“, dem neuen Bretagne-Krimi mit Kommissar Dupin.

Veröffentlicht unter Bestseller, Literatur | Kommentar hinterlassen

Zocken und Schmökern in den Ferien

„Kann man da spielen?“ Diese Frage mit Fingerzeig auf das Zockerzimmer hörten die Mitarbeiterinnen der Mediathek gerade zu Beginn der Ferienzeit so oft, dass sie nun neben dem Manga-Zeichnen-Workshop ein weiteres Begleitprogramm zum Sommerleseclub anbieten: Jeden Donnerstag in den Ferien von 15 bis 17:30 Uhr gibt es einen Gaming-Nachmittag für Sommerleseclubmitglieder. Jeder, der schon einen Stempel für ein gelesenes Buch in seinem Logbuch hat, kann mitspielen.

„Daddeln“, wie manche Konsolen spielen nennen, zählt bereits seit 2008 genauso zum Kulturgut wie das Lesen. Beides sollte also gekonnt sein, Lesen braucht man um die Welt zu verstehen, Spielen, um die Regeln der Gesellschaft zu achten und sich in ihr zu bewegen. Der Umgang mit beiden Medien ist gleichwertig und kann von Kindern und Jugendlichen ab zehn Jahren im Sommerleseclub der Mediathek geübt werden: „Kommt einfach donnerstags mit eurem Logbuch vorbei und macht mit. Wer zuerst kommt, spielt zuerst“.
Info: Alle Angebote in der Mediathek in den Sommerferien finden sich im Veranstaltungskalender der Mediathek: www.kamp-lintfort.de/mediathek Veranstaltungen.

Veröffentlicht unter SommerLeseClub | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Sommerleseclub mit Begleitprogramm

Ab Donnerstag, 06.07., gibt es Leselogbuch und Clubkarte in der Mediathek Seit Wochen bereiten Mitarbeiter und Ehrenamtler der Mediathek den Sommerleseclub für Kinder und Jugendliche in Kamp-Lintfort vor. In diesen letzten Wochen vor den großen Ferien kommen fast täglich Schulklassen, die mit ihrem Besuch die neue Mediathek kennenlernen und sich gleichzeitig zum Sommerleseclub anmelden wollen. Hier in der neuen Kinderbücherei mit dem super tollen Lesenetz und der „Teensecke“, die zum „Wegschmökern“ einlädt, lassen sich prima entspannte Sommertage verbringen. Dabei die drei erforderlichen Bücher zu lesen, um eine Urkunde vom Sommerleseclub zu bekommen, wird sicherlich einfach sein. Mittlerweile gibt es fast 200 neue Bücher, die nur für die Clubmitglieder angeschafft wurden.

Ab Donnerstag, 06.07., gibt es Leselogbuch und Clubkarte in der Mediathek

 

Am 08. und 09. August findet außerdem ein Manga-Zeichen-Workshop mit der Comic-Künstlerin Jen Satora für Clubmitglieder statt. An zwei Tagen von 10 bis 15 Uhr führt sie die Teilnehmer in die Zeichenkunst ein, lässt sie aus einer Idee um eine eigene Mangafigur eine kleine Szene entwickeln und diese zeichnen. Wer beim Workshop mitmachen will, kann sich entweder am Samstag 1. Juli von 10 bis 12 Uhr im SCI-Jugendcafe, Moerser Str. 265b, anmelden oder in der Mediathek, Freiherr-vom-Stein-Str. 26, ab Donnerstag, 6. Juli anmelden.

Seit 2006 beteiligt sich die Stadtbücherei Kamp-Lintfort mit Hilfe des Vereins LesART Kamp-Lintfort an dem landesweiten Projekt zur Leseförderung. Ursprünglich von der Stadtbibliothek Brilon, die sich von einem Projekt in den USA inspirieren ließ, initiiert, wird das Projekt nun vom Kultursekretariat Gütersloh landesweit koordiniert.

Die Spielregeln besagen, dass alle Clubmitglieder in den Ferien mindestens drei Bücher lesen. Die besonderen Bücher können nur Clubmitglieder aus dem Sonderregal ausleihen. Sie tragen in ihr Leselogbuch die Buchtitel ein. Bei der Rückgabe am Clubtisch beantworten sie den Helfern drei Fragen zum Buch. Dafür gibt es einen Stempel. Am Ende der Sommerferien gibt jedes Clubmitglied sein Leselogbuch in der Mediathek ab. Sind darin mindestens drei Stempel, gibt es die Urkunde über diese freiwillige Leistung in den Ferien bei der großen Abschlussparty. Die Klassenlehrer im neuen Schuljahr sehen auf der Urkunde das freiwillige Engagement der Clubmitglieder und tragen dies auch auf dem Zwischenzeugnis ein.

Übrigens können auch Erwachsene das Leseevent unterstützen, in dem sie dem Club Bücher spenden. Dazu gibt es einen Geschenktisch in der Buchhandlung am Rathaus, Moerser Str. 236. Hier kann man einfach eines der dort präsentierten Wunschbücher kaufen und der Mediathek für den Sommerleseclub schenken.

Informationen zum Sommerleseclub 2017 in Kamp-Lintfort: Anmeldung ab sofort, auch online unter www.sommerleseclub.de, Ausgabe von Logbuch und Clubkarte: ab 06.07.2017 in der Mediathek Start der Buchausleihe: Donnerstag, 13.07.2017 ab 14.30 Uhr Buchrückgabe: Täglich in den Sommerferien während der Öffnungszeiten der Mediathek. (Achtung: Nicht zu den Öffnungszeiten des Bistro26. Es hat in den ersten Wochen Betriebsferien) Mangaworkshop: 08. – 09.08.2017, 10-15 Uhr. Beitrag: 15 € (für Verpflegung) Logbuchabgabe: Ab drei Stempel für gelesene Bücher bis 26.08.2017, 13 Uhr. Abschlussparty mit Ausgabe der Urkunden in der Mediathek: 01.09., 17 Uhr

Veröffentlicht unter Kinderbücherei, SommerLeseClub | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Künstler trafen auf Fachkräften der offenen Kinder- und Jugendarbeit

Und so war der Tag „Tür auf für Kultur“, den wir zu Beginn der Woche hier angekündigt haben:

Dr. Christoph Müllmann eröffnet die Veranstaltung „Tür auf für Kultur“

Die Stadt Kamp-Lintfort ist auf dem besten Weg zu einem Gesamtkonzept der kulturellen Bildung. Ziel ist es, dass kulturelle Angebot für Kinder und Jugendliche noch weiter auszubauen.  Jugend- und Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann und Brigitte Schorn von der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW“ begrüßten die etwa 40 Gäste, darunter Vertreterinnen und Vertreter von örtlichen Jugend- und Kultureinrichtungen als auch aus den Nachbarstädten, in der neuen Mediathek. „Kreative und künstlerische Angebote, die gemeinsam von Experten und Künstlern erarbeitet werden, sind sehr wichtig in der Jugendarbeit. Daher liegt uns viel daran die richtigen Akteure zusammenzubringen und den Ausbau solcher Projekte zu fördern“, hebt Schorn hervor.

Um Ideen für neue Angebote zu entwickeln, stellten bei der Veranstaltung sechs lokale und regionale Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeit vor. Der Künstler Markus Grimm, der sich selbst als „ein bunter Gemischtwarenladen“ beschreibt, nimmt Kinder und Jugendliche mit, lädt sie zum Schreiben von Geschichten ein, entwickelt mit ihnen Theaterstücke und nimmt Hörspiele auf. Dass die künstlerische Arbeit mit Jugendlichen sehr förderlich ist, betonte auch die Tanzpädagogin Christine Hanemann. Sie stellte fest, dass die Kinder und Jugendlichen in ihren Projekten an Selbstbewusstsein gewinnen und ihr Selbstwertgefühl gesteigert wird.

Zuletzt präsentierte Fleur Vogel von der Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien zahlreiche Projekte, die in den Kommunen von der LAG unterstützt und mitfinanziert werden. „Kommen Sie auf uns zu, wir sind ihre fachlichen Partner“, ermunterte sie die anwesenden Fachkräfte. Insa Stürmer vom Amt für Schule, Jugend und Sport der Stadt Kamp-Lintfort, wünscht sich „dass das künstlerische Potential von Kindern und Jugendlichen auch in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird.“ Petra Niemöller vom Kulturbüro und Katharina Gebauer, Leiterin der Mediathek, freuen sich, dass zum Schluss der Veranstaltung viele Teilnehmende erklärten, dass sie an der Entwicklung des Gesamtkonzeptes der kulturellen Bildung für Kamp-Lintfort mitwirken wollen. Der Praxistag hat deutlich gezeigt, was alles möglich ist. Mit einem weiteren Praxistag „Gemeinsame Sache(n) machen!“ am 22. November 2017 soll ein Netzwerk zwischen Kultur, Jugendarbeit und Schule angeregt werden.

Fachleute und Künstler trafen sich zum Praxistag um gemeinsam Ideen zu entwickeln

Veröffentlicht unter Lernort Bibliothek, Neue Mediathek Kamp-Lintfort | Kommentar hinterlassen

Tür auf für Kultur – Praxistag für die offene Jugendarbeit

Wie kommen Künstler zur Jugendarbeit? Wie findet Kultur den Weg zum Kind? Was gibt es überhaupt für machbare Kultur für Kinder und Jugendliche? 

Wer Interesse daran hat mit Kindern Kunst und Kultur zu erleben,  ist am Mittwoch, 28.06., ab 10 Uhr,  in der Mediathek genau richtig.  Dann finden auf Einladung der Arbeitsstelle kulturelle Bildung in Solingen viele Kunstschaffende den Weg nach Kamp-Lintfort und präsentieren wie sie was mit Jugendlichen schaffen.  Dafür haben sie die ganze Mediathek reserviert. Wir sind gespannt und werden berichten.

Link zum Veranstaltungshinweis: https://www.kamp-lintfort.de/de/veranstaltungen/tuer-auf-fuer-kultur/

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Lesen ist wie fliegen

„Montag, 12. Juni,  kommt die Firma… und baut das Lesenetz auf.“ schrieb die Architektin. Wir freuten uns sehr. Es hat dann noch drei Tage gedauert, bis es montiert war, aber jetzt endlich ist die neue Attraktion der Kinderbücherei fertig, jetzt folgte das „i-Tüpfelchen“ der Inneneinrichtung: Das Lesenetz!

Schon bei der Ideensammlung 2015 waren sich alle einig, es soll „eine Bewegungsmöglichkeit für Kinder, wie bisher die Leselok, aber mal was neues“ geben. Auch die Fokusgruppen, die zur Einrichtung befragt wurden, lobten einstimmig die alte Leselok, die Rückzug und Klettermöglichkeit in einem bot.

Nun ist rechtzeitig vor den Sommerferien etwas Neues da, was noch viel mehr bietet. Ein Lesenetz lädt Kinder zum Klettern und zum Schmökern über den Regalen in luftiger Höhe ein. Auf Augenhöhe mit vielen beliebten Kinderbuchtiteln und den Illustrationen zum Verlust einiger Buchstaben wird das Lesen schon durch die Platzwahl zum Abenteuer. Eine Vorlesepatin spendete schon das passende Affen-Maskottchen, das in einem noch anstehenden Mal- und Geschichtenwettbewerb seinen Namen finden soll.

Das Lesenetz kann während der Öffnungszeiten der Mediathek von den jüngeren Besuchern genutzt werden.

Veröffentlicht unter Kinderbücherei, Neue Mediathek Kamp-Lintfort | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen